Neun Tote durch Autobomben

15. Juli 2004, 11:04
posten

Sprengsatz vor Polizeigebäude explodiert - Demonstrationen in Kerbala

Bagdad/Kerbala - Bei der Explosion einer Autobombe vor einer Polizeihauptwache im Irak sind am Donnerstag früh nach ersten Berichten sechs Menschen getötet worden. 20 weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Außer dem Polizeigebäude in der Stadt Haditha, 250 Kilometer nordwestlich von Bagdad, wurden nach Angaben von Augenzeugen auch eine Bank und das Rathaus beschädigt. Drei der Opfer sind nach Informationen des arabischen Nachrichtensenders Al Jazeera Angehörige der Sicherheitskräfte.

In der schiitischen Pilgerstadt Kerbala explodierte am frühen Morgen eine Autobombe in der Nähe des Hauptquartiers der bulgarischen Truppen. Wie ein Polizeisprecher berichtete, hatten Polizisten die Männer verfolgt, weil sie befürchteten, das Fahrzeug könne mit Sprengstoff beladen sein. Laut Augenzeugen konnten zwei Extremisten fliehen, drei weitere wurden mit dem Wagen in die Luft gesprengt. Später waren nur noch ihre Köpfe und die am Auto festgebundenen Arme zu erkennen.

In Kerbala demonstrierten wenige Stunden später rund 1.000 Menschen gegen den Terrorismus. Außerdem forderten sie die Todesstrafe für den Ex-Machthaber Saddam Hussein. (APA/dpa)

Share if you care.