Steyrer soll Pinzgauerin per E-Mail erpresst haben

21. Juli 2004, 10:19
posten

Veröffentlichung pornografischer Bilder angedroht

Ein 41-jähriger Angestellter aus Steyr (OÖ) steht im dringenden Verdacht, eine 43-jährige Frau aus dem Pinzgau erpresst zu haben: Er soll ihr in der Zeit vom 7. bis zum 9. Juli dieses Jahres per Internet mit E-Mails gedroht haben, ihre gesellschaftliche Stellung zu vernichten und pornografische Bilder von ihr in ihrer Wohnstraße zu veröffentlichen, sollte sie nicht zu einem genannten Zeitpunkt in einem Linzer Hotel "zur Verfügung" stehen. Dies teilte die Gendarmerie heute, Mittwoch, mit.

Nach Anordnung des Landesgerichtes Salzburg erfolgten am Dienstag in Linz und Steyr - am Arbeitsplatz bzw. Wohnort - Hausdurchsuchungen, bei denen elektronische Datenträger sichergestellt und beschlagnahmt wurden. Gegen den geständigen Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg Strafanzeige wegen versuchter Erpressung, schwerer Nötigung und Vergehens der Datenbeschädigung erstattet. (APA)

Share if you care.