Wiener Jugendgefängnis überbelegt

19. Juli 2004, 09:50
posten

Häftlingszahl hat sich seit September 2003 verdoppelt - Jugendanwältin fordert "gesetzeskonforme Unterbringung"

Wien - Angesichts der überbelegten Jugendabteilung im Wiener Landesgerichtlichen Gefangenenhaus - die Anzahl der Häftlinge hat sich seit September 2003 verdoppelt - verlangte die Wiener Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits von den politisch verantwortlichen Stellen, die Jugendlichen "gesetzeskonform unterzubringen" sowie eine Personalaufstockung. Sie habe Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (VP) schon vor zehn Monaten über die Missstände im Grauen Haus informiert, betonte Pinterits.

Grüne für Wiederrichtung des aufgelösten Jugendgerichtshofs

Ebenso wie die Grüne Justizsprecherin Terezija Stoisits tritt Pinterits für die Wiederrichtung des aufgelösten Jugendgerichtshofs ein. Stoisits ortet im Wiener Jugendstrafvollzug "dringenden Handlungsbedarf": Steigerungsraten von 160 Prozent beim Einsperren von Jugendlichen wegen leichter Drogendelikte seien schlicht und einfach inakzeptabel, hieß es in einer Aussendung.(APA)

Share if you care.