Gruppe B: Argentinien ist durch

24. Juli 2004, 21:08
posten

4:2-Sieg im Duell der Rekordsieger gegen Uruguay - Entscheidung fiel erst im Finish - Rot für Bizera - Mexiko vs. Ekuador endet mit 2:1

Piura/Peru - Argentinien hat sich am Dienstag Abend als siebentes Land nach Gastgeber Peru, Titelverteidiger Kolumbien, Weltmeister Brasilien, Uruguay, Mexiko und Paraguay für das Viertelfinale der 41. "Copa America" qualifiziert. Die "Gauchos", die von Peru direkt zu den Olympischen Sommerspielen nach Athen reisen, schlugen in Piura im Duell der Rekordsieger (je 14 Mal) ihren Nachbarn Uruguay 4:2 (2:2) und beendeten damit die Gruppe C hinter den Mexikanern, die zuletzt 2001 im Endspiel gestanden waren, und vor den Urus auf dem zweiten Tabellenplatz.

Vor rund 25.000 Zuschauern beherrschten die Argentinier den "Bruderkampf" zum Teil deutlich. Mit schnellen, meist über den wendigen und trickreichen ManU-Mann Diego Forlan vorgetragenen Kontern hatte der Favorit aber seine liebe Not. Denn die Urus, die bereits in der 35. Minute Bizera durch Ausschluss verloren, sorgten so für stetige Gefahr vor dem Argentinien-Gehäuse. Daher fiel die Entscheidung erst in den letzten zehn Minuten, als Ayala und Figueroa mit seinem zweiten Tor von 2:2 auf 4:2 stellten.

Im ersten Spiel des Abends hatten sich die Mexikaner den ersten Gruppen-Platz gesichert. Sie bezwangen die punktlos ausgeschiedenen Ekuadorianer nach 2:0-Führung knapp 2:1. Das Viertelfinale des ältesten internationalen Fußball-Turniers (seit 1916) wird in der Nacht auf Donnerstag in den Gruppe C-Spielen komplettiert. Um den Aufstieg spielen im direkten Duell Chile und Costa Rica, um den ersten Platz rittern der sechsfache "Copa"-Sieger und fünffache Weltmeister Brasilien, der nur mit einer B-Garnitur in Peru ist, und Paraguay. (APA)

GRUPPE B:

  • Argentinien - Uruguay 4:2 (2:2) Piura, 25.000 Zuschauer; Tore: C. Gonzalez (20./Elfer), Figueroa (21., 90.), Ayala (81.) bzw. Estoyanoff (7.), V. Sanchez (38.); Rote Karte: Bizera (URU/35.)

  • Mexiko - Ekuador 2:1 (2:0) Piura, 25.000 Zuschauer; Tore Altamirano (27./Elfer), Bautista (43.) bzw. Delgado (71.)
    • Figueroa traf zwei Mal für Argentinien.

      Figueroa traf zwei Mal für Argentinien.

    Share if you care.