Microsoft hofft auf eine Milliarde Windows-PCs

24. Juli 2004, 11:36
13 Postings

Updates auf neue Windows-Versionen soll die Kassen klingeln lassen

Heute gibt es etwa 600 Millionen Windows PCs, im Jahre 2010 sollen es eine Milliarde sein. Diese Prognosen nannte Microsoft auf der Worldwide Partner Conference 2004 in Toronto.

Erneuerungen

Viele IT-Analysten haben den Desktop-Markt in der Vergangenheit als bereits gesättigt bezeichnet, Microsoft sieht die Dinge hingegen anders. Der Konzern setzt vor allem darauf, dass viele PC-Systeme erneuert werden müssen, so Will Poole , Chef der Microsoft Abteilung Windows Client Business.

Updates

Microsoft zu folge kommen in 35 Prozent aller Firmen noch Windows 9X-Versionen – wie etwa Windows 98 und Windows Millennium Edition - oder Windows NT Workstations zum Einsatz. Diese Versionen seien aber längst überfällig für ein Update. Weitere Nachfrage erwartet sich der Softwarekonzern aus Entwicklungsländern und neuen sich entwickelnden Märkten.

Um dieses Ziel zu erreichen wurden bereits günstigere Versionen von Windows auf den Markt geworfen, so zum Beispiel das "XP Starter Kit." (Der Webstandard berichtete)

Anteile

Derzeit beträgt Microsofts Anteil am Desktop-Markt 96 Prozent, auf 2,8 Prozent aller Desktop-PCs ist Apples MacOS installiert, berichtet die New York Times.(red)

Share if you care.