Nach Fliegerbombenfund in Tirol umliegende Häuser evakuiert

14. Juli 2004, 09:33
posten

Vermutlich aus Zweitem Weltkrieg- Auch Ortsdurchfahrt gesperrt

Nach dem Fund einer vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg stammenden Fliegerbombe bei Bauarbeiten in Reith bei Seefeld (Bezirk Innsbruck-Land) sind einige umliegende Häuser evakuiert worden. Auch die Ortsdurchfahrt wurde gesperrt, teilte die Gendarmerie Seefeld am Dienstag der APA mit. Man gehe bis zur Klärung durch den angeforderten Entminungsdienst davon aus, dass das Kriegsrelikt gefährlich sein könnte.

So könnte durch Bewegungen im Zuge der Aushubarbeiten auf der Baustelle der Zünder der Bombe wieder scharf geworden sein, hieß es. Zur Unterbrechung der Versorgungslinie Mittenwaldbahn war die betroffene Gegend im Zweiten Weltkrieg verstärkt bombardiert worden. Aus dieser Zeit würden immer wieder Fliegerbomben auftauchen, erklärte die Gendarmerie. Die Bombe war gegen 14.00 Uhr auf der Reither Straße (L 058) gefunden worden. (APA)

Share if you care.