Milliarden-"Sonderbelastungen" bei Delta

20. Juli 2004, 13:53
posten

Drittgrößte US-Airline muss mehr als 1,53 Milliarden Dollar wertberichtigen

Atlanta - Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines hat für das zweite Quartal Wertberichtigungen im Volumen von 1,65 Mrd. Dollar (1,33 Mrd. Euro) angekündigt. Diese sollen aber nach Unternehmensangaben nicht die Cash-Position des Konzerns belasten. Wie die drittgrößte US-Fluglinie am Dienstag vor Börseneröffnung mitteilte, sollen im Zusammenhang mit Steuerstundungen 1,53 Mrd. Dollar und dem Pensionsplan für Piloten 117 Mio. Dollar per 30. Juni wertberichtigt werden.

Quartalsergebnis am 19. Juli

Das Unternehmen verwies dabei auf Bilanzierungsvorschriften, nach denen ein Unternehmen abschätzen muss, ob ein zu versteuerndes Einkommen erzielbar ist, um gegen Steuergutschriften aufgerechnet werden zu können. Angesichts höher als erwartet liegender Treibstoffkosten und niedrigerer Margen sei derzeit aber nicht abzusehen, wann das Unternehmen ausreichend Gewinne erzielen könne, um die Steuervorteile zu nutzen, hieß es in der Mitteilung weiter. Daher müssten diese wertberichtigt werden. Das Quartalsergebnis soll am 19. Juli veröffentlicht werden. (APA/Reuters)

Share if you care.