Filmfonds Wien fördert 12 Projekte

20. Juli 2004, 12:38
5 Postings

Darunter Arbeiten von Ulrich Seidl und Kurt Palm - insgesamt 1,15 Millionen Euro vergeben

Wien - Zwölf Filmprojekte erhielten von der Jury des Filmfonds Wien während der dritten Sitzung dieses Jahres eine Förderzusage für Projektentwicklung oder Produktion. Dies teilte der Filmfonds Wien in einer Aussendung mit. Insgesamt wurden 1,15 Millionen Euro vergeben, von denen 1,04 Millionen Euro auf die Herstellungsförderung fielen, und 101.591 Euro auf die Projektförderung.

Herstellungsförderungen erhielten das Drama "Import Export" von Ulrich Seidl (400.000 Euro), die Doku "Der Wadenmesser - Das wilde Leben des Wolfgang Mozart" von Kurt Palm (120.000 Euro), die Doku "Da blühn die schönsten Frauen" von Peter Forgacs (49.000 Euro), die Doku "A Letter to the Stars" von Helene Maimann (44.778 Euro), die Doku "Das Neubacher Projekt" von Marcus J. Camey (25.030 Euro), das Drama "Taxidermia" von Györgi Palfi, und die Doku "Das Wunder Norman" von Andre Heller und Othmar Schmiderer.

Projektentwicklungsförderungen erhielten das Drama "Channel 8" (22.000 Euro), das Drama "Der Fälscher" von Stefan Ruzowitzky (31.800 Euro), der Kinderfilm "Hexenkinder" von Dirk Meints und Toni Weiss (12.000 Euro), das Drama "Palm Beach" von Florian Flicker (23.000 Euro) und die Doku "Sneakers" von Katharina Weingartner" (12.791 Euro). (APA)

Share if you care.