"Basic Instinct" stoned again

20. Juli 2004, 12:38
1 Posting

Sharon Stone räumte juristische Hürden für Fortsetzung aus - Planung aber noch ganz am Anfang

Los Angeles/New York - Sharon Stone (46) hat die juristischen Hürden für eine Fortsetzung des Thrillers "Basic Instinct" geräumt. Nach Beilegung ihres dreijährigen Rechtsstreits mit der Produktionsfirma stehe den Dreharbeiten jetzt nichts mehr im Wege, sagte die Schauspielerin am Montagabend in der Fernsehsendung "Access Hollywood". Die Planung ist aber noch ganz am Anfang.

Stone wurde 1992 durch den Film und vor allem dessen erotische Szenen mit ihrem Liebhaber Michael Douglas berühmt. Nach US- Medienberichten soll Douglas in "Basic Instinct II" durch einen jüngeren Liebhaber ersetzt werden. Im Gespräch waren bisher Pierce Brosnan und Harrison Ford. Auch der damalige Regisseur Paul Verhoeven und Drehbuchautor Joe Eszterhas sind dieses Mal nicht dabei. Der Originalfilm war unter den Top-Ten-Hits von 1992 und spielte allein in den USA 117,7 Millionen Dollar in die Kinokassen.

Stone soll die Produzenten auf 19 Millionen Dollar verklagt haben, als das Projekt zu scheitern drohte. Zu ihren Forderungen gehörte eine Vorauszahlung von 14 Millionen, die angeblich mündlich vereinbart worden war, sowie ein Luxuswohnwagen, ein Chefkoch und Rauchverbot für alle Anwesenden während der Dreharbeiten.(APA/dpa)

Share if you care.