Die Ursache des Endometriose-Schmerzes

19. Juli 2004, 19:42
posten

Wanderndes Gewebe verfügt über eigene Nervenversorgung, die den Schmerz überträgt

Tallahassee - Wissenschaftler der Universitäten Florida und Ohio haben nachgewiesen, warum eine Endometriose-Erkrankung derart schmerzhaft ist. Sie gehen davon aus, dass ein neues Nervenwachstum dafür verantwortlich ist. Eine Endometriose entsteht, wenn das Gewebe, das normalerweise die Gebärmutter auskleidet, an anderen Stellen des Körpers nachgewiesen werden kann. Die Folgen sind starke Schmerzen und fallweise auch Unfruchtbarkeit. Das Team um Karen Berkley zeigte, dass das wandernde Gewebe eine eigene Nervenversorgung bildet, die ihrerseits Schmerz überträgt. Die Ergebnisse der Studie sind in den Proceedings of the National Academy of Sciences erschienen.

Gewebe bildet eigene Nervenversorgung

Für die aktuelle Studie wurde bei Ratten eine Endometriose operativ hergestellt. In der Folge wurde das zuvor in den Bauch transplantierte Gewebe wieder entfernt und untersucht. Es zeigte sich, dass das Gewebe eine eigene Nervenversorgung gebildet hatte, die Informationen über eine Verletzung und Schmerz an das Gehirn weiterleiten konnte. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass diese Nervenversorgung es mittels einer eigenen Blutversorgung dem Gewebe auch erleichtert, außerhalb der Gebärmutter zu überleben und zu wachsen. Derzeit ist laut BBC noch nicht erforscht, ob diese Forschungsergebnisse auch für den Menschen gelten. (pte)

Share if you care.