Kästen rücken mit der Maus am PC

20. Juli 2004, 11:14
posten

Spaziergänge durchs virtuelle Heim

Bei der Änderung der Wohnungseinrichtung gibt es zwei Möglichkeiten. Die einen rücken den großen Wohnzimmerkasten mühsam von einer Ecke in die andere - und stellen dann fest, dass er dort doch nicht richtig hinpasst. Die anderen planen die Einrichtung am PC. Da lassen sich dann Möbel jeder Größenordnung mit wenigen Mausklicks in der Wohnung hin und her schieben.

Mein Heim 3D

Zu den besonders günstigen Angeboten dieser Art gehört die Software Mein Heim 3D von Riverdeep, das jetzt bei Modern Games erschienen ist. Das Programm wandelt zweidimensionale Grundrisse in eine dreidimensionale Wohnung um. Dabei kann man entweder auf einen der 60 fertigen Pläne zurückgreifen und diese anpassen oder sich die Wohnung individuell mit allen Zimmern zusammenstellen. Auch Dächer, Treppen, Türen und Fenster werden berücksichtigt und mit der Maus an die richtige Stelle gezogen. Dabei kann man fast auf den Zentimeter genau arbeiten. Böden, Wände und Möbel werden mit ihren jeweiligen Farben überzogen. Danach wandelt man durch das virtuelle neue Heim und überlegt, ob wirklich alles passt.

4.000 Farbmuster, Tapeten und Bodenbeläge

In der Deluxe-Fassung von Mein Heim stehen 4.000 Farbmuster, Tapeten und Bodenbeläge sowie mehr als 12.000 Objekte für die Inneneinrichtung zur Verfügung, von der Deckenlampe bis zum Kasten. Zudem können weitere Oberflächen und Farben über Digitalkamera, Scanner oder CD-ROM in das Programm integriert werden. Damit auch das Konto zur neuen Wohnung passt, gibt es einen Kostenrechner.

Die umfangreiche Ausstattung des Programms deutet schon an, dass man für die Einarbeitung in Mein Heim 3D so einige Zeit braucht. Wirklich schöne Ergebnisse bei der Raumplanung setzen Erfahrung im Umgang mit dem Programm und den vielen zur Wahl stehenden Objekten voraus. Technische Mindestvoraussetzungen sind ein Windows-Rechner (ab 95) mit einem 166-MHz-Prozessor und 32 MB RAM. Mein Heim 3D kostet in der einfachen Ausführung 7,99 Euro, in der Deluxe-Version 14,99 Euro.(APA/AP)

Share if you care.