Schottische Highland-Games auf der Wiener Donauinsel

15. Juli 2004, 21:01
3 Postings

Baumstammwerfen, Steinstoßen oder Scheibtruhenrennen als Disziplinen am kommenden Samstag

Highland-Games gibt es nicht nur im Schottischen Hochland: Am kommenden Samstag findet auch auf der Wiener Donauinsel ein derartiger Bewerb statt. Bei den "2. Wiener Highland-Games" stehen Disziplinen wie Baumstammwerfen, Steinstoßen, Scheibtruhenrennen oder Seilziehen auf dem Programm. Die Wiener Highland-Games zählen zum Austrian Highlander Cup.

Die Regeln sind äußerst genau definiert. Auf der Homepage des Veranstalters, dem Vienna Highlanders Sport- und Kulturverein, heißt es etwa zum Thema Baumstammwurf: "Ein ca. 4 m langer und ca. 40 cm schwerer Baumstamm muss so weit wie möglich geworfen werden. Gemessen wird die Weite von einer fixen Abwurfmarke (welche nicht übertreten werden darf, auch nicht nachdem der Baumstamm schon am Boden liegt) bis zum Ende des Stammes, welches ursprünglich in der Hand gehalten wurde. Anlauf hat sich hier als sehr vorteilhaft erwiesen."

Zweierteams

In gelosten Zweierteams bestreiten die Teilnehmer gemeinsam sechs Bewerbe. Nicht nur Kraft und Ausdauer zählen, sondern auch "Teamwork" sei gefragt, heißt es. Am Freitag, dem 16. Juli, gibt es bereits ab 18.00 Uhr die Möglichkeit zum Training. Der Wettkampf startet am Samstag um 11.00 Uhr.

Doch nicht nur die exotischen Disziplinen sollen den Flair original Schottischer Highland-Games vermitteln: Auch "Samh Dubh", die laut Veranstaltern beste Wiener Pipe Band, die Royal Scottisch Dance Assocation, Schwertkämpfer, Feuerjongleure sowie mehrere Dudelsackspieler aus England, Deutschland und Österreich sind eingeladen. (APA)

Share if you care.