Debüt der Premiere-Konferenzschaltung mit vier Spielen

14. Juli 2004, 14:50
2 Postings

Mehr als 400 Personen im Einsatz - Experten Schinkels und Stöger analysieren

Auf dem Pay-TV-Sender Premiere gibt es am Mittwoch das Debüt der T-Mobile-Bundesliga-Konferenzschaltung zu sehen. Die "Vierer-Konferenz" ab 19:00 Uhr (Spielbeginn 19:30 Uhr) wird die Partien Austria - Admira, Bregenz - Rapid, Salzburg - Pasching und Sturm Graz - Mattersburg live und in Parallelschaltung beinhalten, Premiere wird rund 400 Personen (Redakteure, Experten, Kameraleute und Techniker) pro Spieltag einsetzen und will damit neue Maßstäbe in der heimischen Fußball-Berichterstattung setzen.

Sechs Kameras pro Partie

Pro Partie stehen zumindest sechs Kameras zur Verfügung. Die Moderation im völlig neu konzipierten, 115 Quadratmeter großen Fernsehstudio in der Filmstadt Wien wird Christian Nehiba übernehmen. Als Premiere-Experten werden die beiden Ex-ÖFB-Teamspieler Frenkie Schinkels und Peter Stöger analysieren und diskutieren.

Nicht nur der personelle, sondern auch der technische Aufwand ist enorm. In den österreichischen Fußball-Arenen sowie im Premiere-Studio müssen mehr als 75 Kilometer Kabel für Bild-, Ton-, Licht- und Kommunikationstechnik verlegt werden. (APA)

Share if you care.