Koffer mit Beatles-Tonbändern gefunden

20. Juli 2004, 12:49
5 Postings

Möglicherweise unveröffentlichte Aufnahmen dabei - Flohmarkt-Schnäppchen um 29 Euro könnte mehrere 100.000 wert sein

London - Ein Jahrzehnte alter Koffer mit Material zu den Beatles enthält einem Zeitungsbericht zufolge möglicherweise unveröffentlichte Aufnahmen der legendären britischen Band. Musikexperten seien zuversichtlich, dass in dem Koffer gefundene Tonbänder unbekanntes Songmaterial enthielten, berichtete die Londoner "Times" in ihrer Dienstagausgabe. Der in Australien aufgetauchte Koffer habe vermutlich dem Tontechniker und Musiker Mal Evans gehört, der gelegentlich für die Beatles gearbeitet habe und 1976 verstorben sei.

Den Angaben zufolge erwarb der britische Tourist Fraser Claughton den alten Koffer vor wenigen Monaten in der australischen Stadt Lara nahe Melbourne für 50 australische Dollar (29 Euro) auf einem Flohmarkt. Zu seiner Überraschung hätten sich in dem Behältnis rund 400 Fotos und Konzertprogramme befunden sowie versiegelte Bänder mit der Aufschrift "Abbey Road" - der Name des favorisierten Studios der Beatles, berichtete die "Times" weiter.

Auf den entdeckten Bändern befänden sich unter anderem Alternativ-Versionen von bekannten Songs wie "We Can Work It Out", aber auch neues Material, zitierte die Zeitung einen Mitarbeiter des Auktionshauses "Christie's". Auch seien auf einem viereinhalbstündigen Band Unterhaltungen zwischen Paul McCartney und John Lennon zu hören, während sie an Songs herumexperimentierten. Das Material in dem Koffer kann den Angaben zufolge einen Wert von mehreren hunderttausend Euro haben. (APA)

"The Times"
(der Artikel auf der Startseite ist nur für registrierte UserInnen zugänglich, ein 7-sekündiges Sound-Schnipsel steht für alle zur Verfügung)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.