Philips hebt ab

20. Juli 2004, 10:49
posten

Elektronikkonzern vervielfacht Gewinn - Umsatz steigt um elf Prozent

Der niederländische Elektronikkonzern Philips kann für das zweite Quartal seines Geschäftsjahres mit einer regelrechten Explosion beim Gewinn aufwarten. Wie das Unternehmen heute, Dienstag, in Amsterdam bekannt gab, stieg in Q2 der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahr von 42 Millionen Euro auf 616 Millionen Euro an. Der Umsatz konnte im Berichtszeitraum um elf Prozent auf 7,3 Milliarden Euro gesteigert werden.

Wachstum

Der Umsatz litt nach Angaben des Unternehmens unter der Dollarkurs-Entwicklung. Ohne den schwachen Dollar wären die Erlöse um drei Prozent höher gewesen, teilte Philips mit. Beim operativen Ergebnis konnte der Konzern eindrucksvoll ins Plus drehen. Wurde in Q2 des Vorjahres noch ein negatives EBIT von 26 Millionen Euro verzeichnet, so betrug das EBIT diesmal plus 356 Millionen Euro.

Ersparnis

Philips führt das gute Ergebnis vor allem auf reduzierte Ausgaben sowie anhaltende Kostendisziplin zurück. "Philips ist eindeutig auf dem Weg zu anhaltender Profitabilität und kontinuierlichem Wachstum", kommentierte Philips-CEO Gerard Kleisterlee die Ergebnisse seines Unternehmens. Er sei zuversichtlich, dass Philips auch im zweiten Halbjahr weiteres Umsatz- und Gewinnwachstum erzielen werde.

Zusammenarbeit

Bereits gestern hatte LG Philips LCD, ein 50 : 50-Joint Venture von Philips mit der südkoreanischen LG Electronics, mit beachtlichen Zahlen aufhorchen lassen. Das Unternehmen, einer der größten Hersteller für Flachbildschirme für Handys, Computer und TV-Geräte, hat im zweiten Quartal seinen Gewinn mehr als verdreifacht und beim Umsatz um 80 Prozent zugelegt. (pte)

Share if you care.