Miklautsch fordert mehr Personal

13. Juli 2004, 09:05
13 Postings

Neue Justizministerin: Zu wenig Personal zur Betreuung der Gefangenen

Wien - Die neue Justizministerin Miklautsch fordert mehr Personal. "Allein im Justizwachebereich brauchen wir 405 Leute, da ist noch kein einziger Richter dabei", so Miklautsch in der "Kleinen Zeitung". Der Knackpunkt seien die strengeren Gesetze, die zu immer mehr Häftlingen führen. Das Personal zur Betreuung der Gefangenen habe man jedoch nicht. Mit Finanzminister Grasser habe man bereits gesprochen.

Die Personalsituation ist für Miklautsch vor allem im Strafvollzug das Hauptproblem. Derzeit sitzen exakt 8.414 Häftlinge in den Gefängnissen. Die Zahl der Justizwachebeamten reiche dafür jedoch nur für den so genannten Verwahrvollzug. "Das ist nicht das, was wir wollen. Es geht auch darum, dass wir die Häftlinge wieder resozialisieren können", betonte Miklautsch. (APA)

Share if you care.