US-Kommission zu 9/11 veröffentlicht Bericht früher

16. Juli 2004, 08:12
2 Postings

Weißes Haus wird noch geheime Informationen heraus streichen

Washington - Die offizielle Untersuchungskommission zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA hat die vorgezogene Veröffentlichung ihres Abschlussberichts angekündigt. Der Bericht werde bereits am 22. Juli und damit vier Tage früher als geplant veröffentlicht, sagte der Sprecher des Gremiums, Alvin Felzenberg, am Montag in Washington. Das Weiße Haus müsse den Bericht noch überprüfen, um als geheim eingestufte Informationen herauszustreichen. Die aus fünf Republikanern und fünf Demokraten bestehende Kommission hatte bei ihren Ermittlungen eine Reihe von Aufsehen erregenden öffentlichen Anhörungen abgehalten.

Zu den wichtigsten Untersuchungsergebnissen zählt unter anderem die Erkenntnis, dass der irakische Ex-Machthaber Saddam Hussein nicht mit dem Al-Kaida-Netzwerk von Osama bin Laden zusammenarbeitete. Bei den Anschlägen im September 2001 in New York und Washington waren fast 3000 Menschen getötet worden. (APA)

Share if you care.