Zugverkehr um Hannover lahm gelegt: Mann droht mit Selbstmord

12. Juli 2004, 12:02
posten

Bahnverkehr wurde komplett eingestellt - Verspätungen und Zugausfällen für tausende Reisende

Hannover - Ein lebensmüder Mann hat den Zugverkehr um Hannover am Sonntagabend weitgehend lahm gelegt. Der Mann drohe in Seelze von einer Brücke zu springen, berichtete die Polizei. Der Bahnverkehr zwischen Hannover und dem Ruhrgebiet sowie Bremen sei komplett gestoppt worden, sagte ein Bahnsprecher. Auch Stunden nach Beginn des Einsatzes nach 18.00 Uhr versuchte die Polizei, den Mann von dem Sprung abzuhalten.

Das Ausmaß an Verspätungen und Zugausfällen für tausende Reisende im Wochenendverkehr sei enorm, sagte der Bahnsprecher: "Das wird immens sein." (APA)

Share if you care.