Filmfestival von Locarno zeigt zu Ehren Marlon Brandos "Queimada"

15. Juli 2004, 13:34
posten

Regisseur Gillo Pontecorvo hat Kommen zugesagt

Genf/Locarno - Zu Ehren des gestorbenen US-Schauspielers Marlon Brando zeigt das Festival von Locarno auf der Piazza Grande den Film "Queimada". Der Film aus dem Jahr 1969 werde am 7. August im Open-air-Kino auf der Großleinwand präsentiert, sagte der Festival-Koordinator für Kommunikation, Ivan Mutti. Der Samstagabend gilt als Höhepunkt des Festivals; traditionell kommen Tausende von Besuchern, darunter viele Prominente aus Politik und Wirtschaft. Der Filmstar war vor zehn Tagen im Alter von 80 Jahren in Los Angeles gestorben.

"Brando war ein Idol und eine Legende des Kinos, und wir sind das erste Festival nach seinem Tod", erläuterte Mutti. Zu der Vorführung hat das Festival, das dieses Jahr vom 4. bis zum 14. August dauert, auch den heute 84-jährigen italienischen Regisseur Gillo Pontecorvo eingeladen. Es gebe bereits eine mündliche Zusage, sagte Mutti.

In dem Streifen spielt Marlon Brando einen britischen Offizier auf einer von den Portugiesen beherrschten Karibik-Insel im 19. Jahrhundert. Er rührt die Eingeborenen zum Aufstand auf, um wirtschaftliche Vorteile für die Briten zu erlangen.

Das Filmfestival von Locarno gehört nach Branchenangaben zu den sechs führenden Festivals weltweit. Die Piazza Grande mit ihrer Großleinwand von 26 mal 14 Meter ist eines der größten Freiluftkinos. (APA)

Share if you care.