Zwei österreichische Titel für Mayr-Krifka

16. Juli 2004, 10:52
posten

Sprinterin Bettina Müller unterbot Olympia-Limit und vergrößerte ÖLV-Athen-Aufgebot auf Sextett

Wolfsberg - Am zweiten Tag der österreichischen Leichtathletik-Staatsmeisterschaften in Wolfsberg hat es kein weiteres Olympialimit gegeben. Olympia-Teilnehmerin Karin Mayr- Krifka, die über 200 m und mit der SVS-Staffel am Start war, holte beide Titel. Die Niederösterreicherin erzielte in 23,27 Sekunden persönliche Outdoor-Saisonbestleistung und unterstrich ihre aufsteigende Form.

Das Sprint-Double der Männer ging an den Salzburger Roland Kwitt, der zudem mit der Staffel erfolgreich war. Susanne Pumper lief in Wolfsberg nur die 1.500 m (Siegerin in 4:24,21 Minuten), sie wird am Samstag (17. Juli) beim Susi-Lindner-Meeting in Linz noch einen Versuch auf das Olympia-Limit über 5.000 m (15:15,00 Minuten) starten. Die Qualifikationszeit endet am 18. Juli.

Sprinterin Bettina Müller hatte am Samstag über 100 m das Athen- Limit mit der Siegerzeit von 11,26 Sekunden um 4/100 Sekunden unterboten. Sie vergrößerte das heimische Leichtathletik-Olympia-Team auf ein Sextett. Davor hatten sich bereits Mayr-Krifka (200 m), Michael Buchleitner (Marathon), Roland Schwarzl (Zehnkampf), Martin Pröll (3.000 m Hindernis) und Günther Weidlinger (5.000 m) für die Sommerspiele qualifiziert.

Die Wettkämpfe in Wolfsberg wurden von niedrigen Temperaturen (14 Grad) und größtenteils strömendem Regen beeinträchtigt, Spitzenleistungen blieben rar. (APA)

Share if you care.