"A Children's Story" gewinnt Karlsbad-Festival

16. Juli 2004, 13:37
posten

Zuschauerpreis für den mongolisch-deutschen Film "Die Geschichte vom weinenden Kamel"

Der italienische Film "A Children's Story" hat das 39. Filmfestival der tschechischen Stadt Karlovy Vary gewonnen. Die Regisseure Andrea und Antonio Frazzi nahmen in der westböhmischen Kurstadt die Auszeichnung verbunden mit einer Prämie von 20 000 US-Dollar entgegen. Als bester männlicher Hauptdarsteller wurde der deutsche Schauspieler Max Riemelt für seine Rolle in "Napola" ausgezeichnet.

Ehrenpreis für Roman Polansi

Regisseur Roman Polanski erhielt einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Seit dem 2. Juli hatten sich in Karlsbad 15 Filme um den Hauptpreis beworben. Deutschland war mit "Napola" im Wettbewerb vertreten.

Zuschauerpreis für "Die Geschichte vom weinenden Kamel"

Den Zuschauerpreis gewann der mongolisch-deutsche Film Die Geschichte vom weinenden Kamel von Byambasuren Davaa und Luigi Falorni. Die acht österreichischen (Ko-)Produktionen gingen leer aus.

Insgesamt waren 26 deutsche Filme oder Koproduktionen in der Kurstadt zu sehen. Das 1946 gegründete Festival, das anfangs im Wechsel mit dem Filmfestival in Moskau veranstaltet wurde, ist eines der ältesten Europas.(APA,red)

  • Szene aus dem italienischen Film «A Children's Story»

    Szene aus dem italienischen Film «A Children's Story»

Share if you care.