Sharon beginnt Koalitionsgespräche mit Arbeiterpartei

11. Juli 2004, 14:32
posten

Suche nach Mehrheit für Räumung von Siedlungen

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon nimmt am Sonntag Koalitionsgespräche mit der oppositionellen Arbeiterpartei auf. Bei einem Treffen mit Oppositionsführer Shimon Peres will er nach eigenen Worten die Möglichkeiten zur Bildung einer Regierung der Nationalen Einheit ausloten. Sharons Regierung verfügt im Parlament über keine Mehrheit mehr, seit der Streit um den Rückzugsplan des Ministerpräsidenten im Juni eskaliert war.

Der Regierungschef will bis Ende 2005 insgesamt 21 jüdische Siedlungen im Gazastreifen und vier weitere Siedlungen im Westjordanland räumen lassen. Die Arbeiterpartei, die bereits von Februar 2001 bis Oktober 2002 mit Sharons Likud-Block eine Regierung gebildet hatte, unterstützt das Vorhaben. (APA)

Share if you care.