American Football: Chrysler Vikings gewannen erstmals Eurobowl

16. Juli 2004, 10:52
4 Postings

53:20-Kantersieg im Finale gegen Bergamo Lions auf der Hohen Warte

Wien - Die Chrysler Vienna Vikings schrieben österreichische Footballgeschichte und holten sich am Samstag mit einem 53:20-Kantersieg (Halbzeit 18:0) gegen die Bergamo Lions als erstes heimisches Team die Eurobowl. Nach zwei Finalniederlagen gegen Bergamo im Jahr 2001 und Braunschweig im Vorjahr bejubelten 7.000 Fans auf der Hohen Warte in Wien das Team von Headcoach Tom Smythe, der nach acht Jahren bei den Vikings den bisher größten Triumph feierte.

Die Wiener starteten furios in die 18. Auflage der Eurobowl und gingen durch einen Touchdown des überragenden Spielers des Abends, Lance Gustafson, rasch mit 6:0 in Führung. Die Angriffsmaschinerie der Vikings, angeführt vom blendend aufgelegten Quarterback Shawn Olson (Fünf Touchdown-Pässe), kam ins Rollen und Gustafson erzielte noch zwei weitere Versuche. Eine erfolgreich abgeschlossene Two-Point-Conversion und zwei Interceptions brachten dem US-Amerikaner den Titel "Wertvollster Spieler des Finales". Die drei Touchdowns der Italiener in der Schlussphase des Spiels konnten den Sieg der Gastgeber nicht mehr gefährden.

Nach dem Schlusspfiff war der Vikings-Jubel grenzenlos und Klub-Präsident Karl Wurm schwelgte in Superlativen: "Vor wenigen Jahren wollte ich alles hinschmeißen. Heute bin ich der glücklichste Mensch der Welt". Coach Smythe zog erleichtert Bilanz: "Fast zehn Jahre harte Arbeit haben sich heute ausgezahlt. Das ganze Team war großartig". Final-MVP Gustafson kündigte an: "Heute feiern wir, aber morgen konzentrieren wir uns schon auf die Austrian Bowl gegen die Tyrolean Raiders".(APA)

  • Der Topf ist in Wien.

    Der Topf ist in Wien.

Share if you care.