Ex-Geisel Hassoun auf dem Flug nach Ramstein

11. Juli 2004, 11:46
3 Postings

Zweifel an der Entführungsgeschichte und Hinweise, dass er desertiert ist

Beirut - Der im Irak freigekommene US-Soldat libanesischer Herkunft, Wassef Ali Hassoun (Hassun), ist auf dem Flug zum amerikanischen Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz. Er sei von Beirut aus nach Ramstein abgeflogen, sagte ein libanesischer Regierungssprecher am Freitag.

Der 24-Jährige war nach Medienberichten am 27. Juni im Irak entführt worden. Auf einer Webseite war zunächst mit seiner Enthauptung gedroht worden. Anfang der Woche hieß es dann auf einer von Extremisten genutzten Interne-Seite, Hassoun sei freigelassen worden, weil er versprochen habe, aus dem US-Militär auszuscheiden.

Zweifel an Entführungsgeschichte

Nach libanesischen Medienberichten will das US-Militär Hassouns Angaben genau überprüfen. Es gebe Zweifel an der Entführungsgeschichte und Hinweise, dass er desertiert sei. Im Libanon wurde unterdessen seine Familie beschuldigt, mit den Amerikanern zu kollaborieren. Der Vorwurf habe zu einer Schießerei zwischen Angehörigen von Hassouns Familie und anderen Bewaffneten geführt, bei der zwei Menschen starben. (APA/dpa)

Share if you care.