Grüne Kritik an Schröder

12. Juli 2004, 11:24
posten

Kanzler wollte Putin nicht auf Yukos-Affäre ansprechen

Berlin - Weil der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) bei seinem Treffen mit Russlands Präsident Vladimir Putin in Moskau am Donnerstag die Pfändungen beim Ölkonzern Yukos nicht angesprochen hat, gibt es Streit in der rot-grünen Koalition. Grünen-Chef Reinhard Bütikofer sagte, das Vorgehen der russischen Behörden entbehre jeder Rechtstaatlichkeit. Die Grünen würden sich dafür einsetzen, dass im Verfahren gegen Yukos-Mehrheitsaktionär Michail Chodorkowski die rechtsstaatliche Prinzipien gewahrt würden. (afs/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10./11.7.2004)
Share if you care.