Heftige Unwetter in Deutschland und der Schweiz

11. Juli 2004, 18:51
posten

Riesige Hagelkörner verursachten in Bayern Millionenschäden

Hamburg - Heftige Unwetter haben Millionenschäden in weiten Teilen Mitteleuropas angerichtet. Betroffen waren vor allem Deutschland, die Schweiz und Westböhmen. Mehrere Menschen wurden in Deutschland bei den schweren Gewittern und Sturmböen am Donnerstagabend und in der Nacht auf Freitag verletzt. Riesige Hagelkörner verursachten in Babenhausen (Bayern) Verwüstungen. Die Polizei bezifferte den Schaden, der durch Unwetter am Donnerstag allein in Baden-Württemberg entstanden ist, auf mehr als 20 Millionen Euro.

Nord- und Ostdeutschland gab es überflutete Straßen und Keller und mehrere Blitzeinschläge in Häuser und Scheunen. Mancherorts fiel der Strom aus.

Sturm bis zu 133 Stundenkilometern

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 133 Stundenkilometern waren Stürme seit Donnerstagnachmittag durch Teile Bayerns gefegt. Mindestens zwei Menschen erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. Mehrere Bahnstrecken und Straßen mussten wegen umgestürzter Bäume oder Hochspannungsmasten gesperrt werden.

30 Minuten Hagel

Ein 30 Minuten dauernder Hagelschlag hinterließ am Donnerstagabend im nordschwäbischen Babenhausen eine Schneise der Verwüstung. Nach Angaben der Feuerwehr durchschlugen die riesigen Hagelkörner zahlreiche Heckscheiben geparkter Autos und Dachfenster. Einzelne Häuserfassaden wurden erheblich beschädigt. In einem Ortsteil wurden 14 Gewächshäuser einer Gärtnerei zerstört.

Schnellzug führ gegen einen umgestürzten Baum

Der Schnellzug von Prag nach Schwandorf fuhr bei Cham gegen einen umgestürzten Baum. Die Lok wurde beschädigt, die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Schwere Regenfälle in der Schweiz

Schwere Unwetter verursachten auch in der Schweiz Schäden in Millionenhöhe. Gewitter und Hagelschauer zogen von Westen her über die Schweiz. Im Kanton Zürich prasselten nach Polizeiangaben vom Freitag teils walnussgroße Hagelkörner herab. Vielerorts wurden Keller überschwemmt.

Die Schweizerische Hagelversicherungsgesellschaft schätzt die Entschädigungsforderungen nach einem Bericht des Schweizer Radio DRS auf sechs Millionen Franken (3,95 Mill. Euro). Die Gesellschaft rechnet mit rund 1.700 Schadensmeldungen. "Vor allem die Weinreben sind offenbar arg in Mitleidenschaft gezogen worden", berichtete ein Polizeisprecher im Kanton Zürich in einer ersten Bilanz. Auch Gemüse, Obst und andere Kulturen in der Landwirtschaft hätten stark gelitten.

Heftige Unwetter in Tschechien

Blitzeinschlag, starker Regen und Hagel haben in der Nacht auf Freitag in Tschechien hohen Sachschaden angerichtet. Menschen wurden nicht verletzt. Betroffen gewesen sei vor allem die westböhmische Grenzregion zu Deutschland, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in Pilsen. Hier seien entwurzelte Bäume auf Straßen und Autos gekippt und zahlreiche Keller voll gelaufen. Im Zentrum der Kurstadt Karlsbad zerstörten sturmartige Böen dutzende Verkaufsstände des Internationalen Filmfestivals. Blitze legten dort zudem große Teile der zentralen Telefonanlage und des Kartenvorverkaufcomputers lahm.(APA)

Share if you care.