Klien am Freitag zwei Mal auf Rang 17

11. Juli 2004, 15:31
1 Posting

Bestzeiten für Barrichello und Räikkönen - Schumacher mischt vorne mit - Motorschaden kommt Fisichella teuer zu stehen

Silverstone - Vize-Weltmeister Kimi Räikkönen hat am Freitag mit seinem neuen "MP4-19B" im Freien Training für den Grand-Prix von Großbritannien in Silverstone ein Lebenszeichen von McLaren-Mercedes gegeben. Der Finne war Schnellster, doch der neue "Silberpfeil" dürfte für Räikkönen zu spät kommen. Denn Michael Schumacher fehlen nur noch fünf Siege zum vorzeitigen Gewinn der siebten Weltmeisterschaft.

Der Deutsche, souveräner Leader in der WM und auf dem Weg zu seinem 80. Karriere-Erfolg, belegte mit einen zweiten und einen dritten Platz in den beiden Trainingseinheiten. "Unser Ziel kann nur die Pole -Position sein", kündigte Schumacher für Samstag an. In Silverstone waren neben Räikkönen noch Sauber-Pilot Giancarlo Fisichella (Italien/1:18,660) und Schumachers Ferrari-Teamkollege Rubens Barrichello (1:19,138) schnell unterwegs. Der Vorarlberger Christian Klien (Jaguar) war 17.

Nach Räikkönens Vorstellung war Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug zufrieden. "Ein guter Testtag, es geht voran." Doch Haug glaubt, dass "Ferrari in Silverstone ganz besonders schwer zu schlagen ist". Kliens Jaguar-Teamkollege Mark Webber (AUS) soll sich bereits mit Williams-BMW geeinigt haben. "Ich weiß alles, ihr wisst nichts. So wird es auch bleiben", erklärte Webber jedoch gegenüber den Medien.

Teurer Motorschaden bei Sauber

Giancarlo Fisichella wird am Sonntag von ziemlich weit hinten starten müssen. Der Italiener musste den Sauber im ersten der beiden freien Trainings mit einem Motorschaden stehen lassen - der Motorwechsel zieht nach Reglement in der Startaufstellung eine Rückversetzung um zehn Plätze mit sich. (APA/dpa)

Trainings zum Formel 1-GP von Großbritannien in Silverstone:

Erstes Freies Training:

1. Rubens Barrichello (BRA) Ferrari 1:19,138 Minuten - 2. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1:19,214 - 3. Juan Pablo Montoya (COL) Williams-BMW 1:19,502 - 4. Marc Gene (ESP) Williams-BMW 1:19,687 - weiters: 17. Christian Klien (AUT) Jaguar 1:22,279

Zweites Freies Training:

1. Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes 1:18,655 Min. (Schnitt 235,301 kmh) - 2. Giancarlo Fisichella (ITA) Sauber-Petronas 1:18,660 - 3. Michael Schumacher (GER) Ferrari 1:19,162 - 4. David Coulthard (GBR) McLaren-Mercedes 1:19,287 - 5. Jenson Button (GBR) BAR-Honda 1:19,401 - 6. Rubens Barrichello (BRA) Ferrari 1:19,473 - 7. Marc Gene (ESP) Williams-BMW 1:19,540 - 8. Jarno Trulli (ITA) Renault 1:19,601 - weiter: 17. Christian Klien (AUT) Jaguar-Cosworth 1:21,073

Share if you care.