UNO-Wahlhelferin bei Anschlag in Afghanistan getötet

13. Juli 2004, 11:04
posten

Auto fuhr auf Mine

Kabul - Bei einem Anschlag in Afghanistan ist am Donnerstag eine Wahlhelferin der UNO getötet worden. Die Frau und ihre Begleiter seien mit ihrem Auto in der östlichen Provinz Nangarhar auf eine Mine gefahren, sagte der Vize-Polizeichef des Bezirks Jalalabad, Abdul Rehman. Der Fahrer und ein weiterer Mensch seien dabei verletzt worden. Die Wahlhelfer hätten den Wagen privat gemietet.

Die UNO konnte den Anschlag zunächst nicht bestätigen. Bereits Ende Juni waren bei einem Bombenanschlag in der Nähe von Dschalalabad drei UNO-Wahlhelferinnen getötet und zehn weitere Menschen verletzt worden. (APA)

Share if you care.