Fahnen bei der UNO in New York auf Halbmast

9. Juli 2004, 17:43
2 Postings

Annan soll am 14. Juli nach Österreich kommen

New York - Zur Trauerbekundung über das Ableben von Bundespräsident Thomas Klestil sind die Fahnen der UNO in New York am Donnerstag auf Halbmast gesetzt. Klestil habe sich als Bundespräsident stark für die Arbeit der UNO eingesetzt und dies werde in New York anerkannt, sagte der ständige österreichische UNO-Botschafter Gerhard Pfanzelter zur APA. Klestil war zwischen 1978 und 1982 UNO-Botschafter in New York.

UNO-Generalsekretär Kofi Annan wird an dem Begräbnis am Samstag nicht teilnehmen. Annan befände sich zu dieser Zeit im Rahmen seiner Asien-und-Afrika-Reise in Bangkok, sagte ein UNO-Sprecher am Donnerstag in New York. Annans Vertretung an der Trauerfeier werde der stellvertretende Generaldirektor der UNO in Wien, Franz Baumann, sein, sagte der Sprecher. Laut Plan wird Annan am 14. Juli zu einem dreitägigen Besuch in Wien eintreffen, um in Baden bei Wien an einer Panel-Diskussion teilzunehmen.

Am Mittwochabend würdigte Annan Klestil als einen "herausragenden Staatsmann und Diplomaten". Klestil habe sich unermüdlich für die Stärkung der Beziehungen Österreichs zu anderen europäischen Ländern und der Völkergemeinschaft insgesamt eingesetzt. In seiner 12jährigen Amtszeit hätten ihm die Bevölkerung seines Landes und die Staatsführer vieler anderen Länder, die er in Österreich oder im Ausland getroffen hat, ihre Hochachtung zuteil werden lassen, sagte Annan. (APA)

Share if you care.