Festival von Aix plant europaweite Kooperationen

13. Juli 2004, 11:53
posten

Stephane Lissner will auch Salzburger Osterfestspiele und Wiener Festwochen in das Projekt einbinden

Paris - Das vom designierten Musikdirektor der Wiener Festwochen, Stephane Lissner, geleitete Festival von Aix-en-Provence, dessen 56. Ausgabe vergangenen Montag eröffnet wurde, will künftig eine europaweite Produktionspartnerschaft ins Leben rufen. Nach den Angaben Lissners sollen auch die Salzburger Osterfestspiele und die Wiener Festwochen in das Projekt eingebunden werden.

"Ab 2004 entwickelt das Festival von Aix ein europäisches Kreations- und Vertriebszentrum, das auf einer echten Produktionskooperation begründet ist", sagte Lissner laut französischen Medienberichten und fügte hinzu, dass auf diese Weise "ehrgeizige Projekte" entstehen sollen, "die auf dem Austausch und der Vielfalt wichtiger europäischer Institutionen fußen". Außer Salzburg und Wien sollen in das Projekt laut Lissner unter anderem auch die Opern von Paris und von Brüssel, das "Teatro Real" von Madrid und die Festspiele von Amsterdam langfristig eingebunden werden.

Wagner-Tetralogie auf Reisen

So soll die in Aix zwischen 2006 und 2009 in der Regie von Chereau und der musikalischen Leitung von Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern produzierte Wagner-Tetralogie von den Salzburger Osterfestspielen und dem Theater von Baden-Baden übernommen werden. Für 2007 plant Lissner als Koproduktion mit verschiedenen Institutionen Janaceks "De la maison des morts" in einer Inszenierung von Stephane Braunschweig und der musikalischen Leitung von Pierre Boulez.

Luc Bonys Inszenierung von Händels "Herucles" für das diesjährige Festival von Aix wird im Dezember in der Pariser Oper und im Juni 2005 in Wien zu sehen sein. 2005 wird Bondy in Aix Brittens "Tour d'ecrou" (The Turn of the Screw) inszenieren, das im März 2005 in Brüssel und im Juni 2005 im Theatre de Champs-Elysees in Paris vorgestellt wird. Bereits bekannt ist die Koproduktion mit Brüssel von Philippe Boesmans Oper "Mademoiselle Julie" in Bondys Regie, die im Sommer 2005 ebenfalls in Aix gezeigt wird. (APA)

Share if you care.