Maranitsch wechselt zu Microsoft

18. Juli 2004, 18:20
1 Posting

Ex-Apple Österreich-Chef künftig Großkundenbetreuer

Wien - Paukenschlag in der heimischen IT-Branche: Gestern hatte der bisherige Chef von Apple Österreich, Christian Maranitsch (43), seinen Job aufgegeben und die heimische Niederlassung des US-Computerkonzerns ohne Führung zurück gelassen, heute, Freitag, teilt Microsoft mit, Maranitsch werde ab September 2004 neuer Großkunden-Manager bei Microsoft Österreich. Er soll die 3.000 größten Kunden in Österreich betreuen, wobei der weltgrößte Softwarekonzern besonders auf das "umfassendes Know-how" und die Marktkenntnisse von Maranitsch setzt.

Maranitsch, ehemals Compaq-Vertriebsdirektor, hatte per 1. August 2002 nach vier Monaten ohne Führung die Leitung von Apple Österreich übernommen. Der Posten war frei geworden, nachdem der langjährige Österreich-Geschäftsführer Walter Scheuch überraschend zurückgetreten war.

Microsoft Österreich hat seit Anfang Februar 2004 mit Herbert Schweiger (42) einen neuen Chef. Für das Ende Juni 2004 auslaufende volle Geschäftsjahr prognostizierte der Microsoft-Gesamtkonzern mit Sitz in den USA kürzlich einen Umsatz von rund 35 Mrd. Dollar (28,3 Mrd. Euro) sowie einen Gewinn zwischen 86 und 88 Cent je Aktie, einschließlich 24 Cent je Aktie für Aktienoptionen. Zielen für Österreich werden keine genannt.(APA)

Share if you care.