TV: Live auf Premiere und ATVplus

9. Juli 2004, 23:01
4 Postings

Premiere mit neun Kameras und 50 Mitarbeitern dabei - Heribert Weber "doziert" für Premiere, Constantini für ATVplus

Graz - Mit dem Anpfiff zum Duell zwischen dem GAK und der Austria um den 19. österreichischen Supercup am Freitag (20:30 Uhr) in Graz fällt gleichzeitig der Startschuss zu einer neuen Ära im österreichischen Klub-Fußball. Das erste Pflichtspiel seit der offiziellen Absegnung des neuen Fernsehvertrages wird sowohl vom Bezahl-TV-Sender Premiere als auch vom österreichischen Privat-Fernsehsender ATVplus live aus dem Grazer Schwarzenegger-Stadion übertragen und bietet einen Vorgeschmack dessen, was die TV-Konsumenten des heimischen Kicks zumindest in den kommenden drei Saison erwartet.

Mit rund 50 Mitarbeitern nach Graz

Premiere reist mit rund 50 Mitarbeitern nach Graz und postiert neun Kameras rund um das Spielfeld. Als Kommentator fungiert Martin Konrad, im Studio werden Christian Nehiba und Experte Heribert Weber die Partie analysieren. Nachdem der Pay-TV-Sender seit 1. Juli 10.000 neue Abonnenten gewinnen konnte, haben nun rund 170.000 Österreicher die Möglichkeit, das Aufeinandertreffen zwischen Double-Gewinner und Vizemeister und Cupfinalist auf Premiere mitzuverfolgen.

"Das Premiere-Fußball-Team hat sich gewissenhaft auf die neue Saison vorbereitet, wir sind bereit", versprach Premiere-Österreich-Programmchef Dieter Jaros. Rest-Österreich ist via ATVplus mit dabei. Der Privat-Sender überträgt über die neun Premiere-Kameras, hat aber zusätzlich noch drei weitere Apparate vor Ort. Kommentiert wird das Match von Erich A. Auer, der im Studio von Mark Michael Nanseck und Fachmann Didi Constantini Unterstützung erhält.

Die Bundesliga hatte im Mai die TV-Rechte für die kommenden drei Saisonen an Premiere und ATVplus vergeben, die dafür insgesamt 42 Millionen Euro bezahlen.(APA)

Share if you care.