Eine Innenstadt voller Clownerie und Jonglage

12. Juli 2004, 22:10
posten

Linz kündigt das 18. Pflasterspektakel von 22. bis 24. Juli an: Über 500 Akteure aus 40 Nationen wirken mit

Linz - Die Linzer Innenstadt wird auch heuer wieder zur wohl größten Open-Air-Bühne Europas. Und zwar dann, wenn von 22. bis 24. Juli das 18. Pflasterspektakel stattfindet. Mehr als 500 Akteure aus fast 40 Nationen haben sich angesagt. Der Bogen der Darbietungen spannt sich von Clownerie und Jonglage über Straßenmusik und Pantomime bis zu Comedy und Akrobatik. Details zu der Veranstaltung gaben Vizebürgermeister Erich Watzl (V) und Kulturdirektor Siegbert Janko in einer gemeinsamen Pressekonferenz am Donnerstag in Linz bekannt.

Auch die Theateraufführungen in den Innenhöfen sowie die Feuer-Performances am Tummelplatz und Hauptplatz werden wieder für "volle Plätze" sorgen, sind Watzl und Janko überzeugt. An insgesamt 35 Spielorten werden die Straßenkünstler im Einsatz sein. Insgesamt sechs Samba-Gruppen werden heuer die Linzer Landstraße mit "heißen Rhythmen" erfüllen. Erstmals werde auch eine "Multi-Media-Jonglier-Show" aufgeführt, kündigten Watzl und Janko an.

Austoben und Ausruhen

Das Kinderspektakel werde im Landhauspark wieder für Spiel, Spaß und Unterhaltung sorgen. "Die Kreativwiese, eine Bühne mit Kinderprogramm und der tolle Heuhaufen laden zum Austoben, Springen, Basteln und Ausruhen ein", hieß es in der Pressekonferenz.

Bei ausgesprochenem Schlechtwetter werden für den Großteil der Auftrittsorte regensichere Alternativen zur Verfügung stehen. Zu den wichtigsten "Regen-Spektakel-Zentren" zählen neben Einkaufspassagen das "O.K. Centrum für Gegenwartskunst", das Alte Rathaus und verschiedene Gaststätten. (APA)

Share if you care.