Gruppe B: Saviola gelang Hattrick

24. Juli 2004, 21:08
10 Postings

Argentinier starteten mit Kantersieg: 6:1 gegen Ekuador, Trainer Bielsa wieder fester im Sattel - Uruguay und Mexiko trennen sich 2:2

Lima/Peru - Einen Sieger und ein Remis hat auch der zweite Tag der 41. "Copa America", des ältesten internationalen Fußball-Turniers (seit 1916) in Peru gebracht. Während die vom fünffachen Weltmeister Brasilien zum Favoriten erhobenen Argentinier in Gruppe B Ekuador 6:1 (1:0) aus dem Stadion in Chiclayo schossen, musste sich der zweite Rekordgewinner Uruguay, der ebenfalls schon 14 Mal die Trophäe geholt hat, am Mittwoch gegen Mexiko mit einem 2:2 (1:1) begnügen.

Hattrick in 15 Minuten

Vor rund 25.000 Zuschauern spielten die in dem Turnier ohne Crespo, Veron und Samuel auskommenden Argentinier - wie schon das Resultat vermuten lässt - entfesselt auf, wobei ein Mann seine Mitspieler noch überstrahlte. Javier Saviola gelang in der zweiten Hälfte beim Stande von 1:1 innerhalb von 15 Minuten ein lupenreiner Hattrick. "Eine Traumnacht für das kleine Kaninchen", schrieb die Zeitung "La Nacion" über den 22-jährigen Stürmer in Diensten des FC Barcelona.

Die jungen "Gauchos", die in ähnlicher Besetzung im August zu den Olympischen Sommerspielen fahren werden, sorgten mit ihrer Gala-Vorstellung dafür, dass Teamchef Marcelo Bielsa zumindest in nächster Zeit wieder ruhiger schlafen kann. Der Trainer war nach dem WM-Gruppen-Aus 2002 in Asien heftig in die Kritik geraten. "Ein solches Score habe ich wirklich nicht erwartet, wenn wir uns aber nicht für das Viertelfinale qualifizieren, ist das Resultat nichts wert", so der introvertierte Bielsa.

Hernan Dario Gomez verlor Nerven

Hernan Dario Gomez, Trainer Ekuadors, verlor angesichts der Hilflosigkeit seiner Truppe die Beherrschung, schimpfte unentwegt, schlug mehrfach auf ein TV-Mikrofon ein und dachte nachher laut über einen Rücktritt nach. Verbandspräsident Luis Chiriboga meinte zwar, dass es "eine desaströse Leistung und eine Nacht zum vergessen" war, stand aber zu Gomez und zur Mannschaft.

In der Nacht auf Freitag (Ortszeit) griff auch der fünffache Weltmeister Brasilien ins "Copa"-Geschwehen ein. Die "Selecao", die das Turnier bisher sechs Mal für sich entscheiden hat, traf in Gruppe C in Arequipa auf Chile, das zweite Spiel des Abends bestritten CostaRica und Paraguay. (APA/Reuters/AFP/dpa)

Resultate vom zweiten Tag der "Copa America":

GRUPPE B:

  • Argentinien - Ekuador 6:1 (1:0) Chiclayo, 25.000 Zuschauer; Tore: C. Gonzalez (5./Elfer), Saviola (64., 75., 79.), D'Alessandro (84.), L. Gonzalez (90.) bzw. Delgado (62.

  • Uruguay - Mexiko 2:2 (1:1) Chiclayo, 25.000 Zuschauer; Tore: Buenos (43.), Montero (88.) bzw. Osorio (45.+1), Pardo (69.); Rote Karte: Morales (Uru/80.)
    • Der große Tag des Javier Saviola.

      Der große Tag des Javier Saviola.

    • Der Mexikaner Rafael Marquez beim Versuch Diego Forlan zu stoppen.

      Der Mexikaner Rafael Marquez beim Versuch Diego Forlan zu stoppen.

    Share if you care.