Angriff in Samarra: Drei US-Soldaten und ein Nationalgardist getötet

9. Juli 2004, 15:49
8 Postings

Zahlreiche Verletzte bei Garatenangriff nördlich von Bagdad

Samarra - Bei einem Granatenangriff sind am Donnerstag in Samarra nördlich von Bagdad drei US-Soldaten und ein irakischer Nationalgardist getötet worden. 18 weitere US-Soldaten und drei Nationalgardisten wurden nach Angaben der US-Armee verletzt, als Aufständische vier Geschosse auf ein Hauptquartier der Nationalgarde in der Stadt feuerten. US-Einheiten hätten das Feuer mit Granatwerfern erwidert, sagte ein Sprecher der US-Truppen. Die Verletzten seien in ein Militärkrankenhaus gebracht worden. Unter den Trümmern werde nach weiteren möglichen Opfern gesucht. Samarra, 125 Kilometer nördlich von Bagdad, gilt als eine Hochburg der Anhänger des früheren Präsidenten Saddam Hussein. (APA)
Share if you care.