Vierkampf um Frankreichs Teamchefposten

11. Juli 2004, 15:01
posten

Entgegen ersten Meldungen fällt Entscheidung über Nachfolge von Jacques Santini erst am Montag

Das Rennen um den vakanten Posten des französischen Fußball-Nationaltrainers ist zum Vierkampf zwischen Jean Tigana, Laurent Blanc, U-21-Coach Raymond Domenech und überraschenderweise auch Glenn Hoddle geworden. Hoddle, der für England 53 Länderspiele bestritten und zwischen 1996 und 1999 die "Three Lions" trainiert hatte, bot per Fax dem französischen Verband seine Dienste an.

Hoddle verfügt bereits über Frankreich-Erfahrung: Der mittlerweile 46-Jährige wurde 1988 unter dem jetzigen Arsenal-Manager Arsene Wenger mit AS Monaco Meister. Bisher einziger ausländischer Nationaltrainer in der Geschichte des französischen Fußball-Verbandes war von 1973 bis 1975 der Rumäne Stefan Kovacs.

Statt wie ursprünglich bekannt gegeben, soll die Entscheidung über die Nachfolge von Jacques Santini, der bereits vor dem EM-Ende bei Tottenham Hotspur unterschrieben hatte, nicht am Freitag sondern erst am kommenden Montag fallen. Verbandspräsident Claude Simonet will sich noch etwas Zeit zum Nachdenken geben. (APA/Reuters/SIZ/AFP)

Share if you care.