Zunehmendes Papageiengeschnatter in England

10. Juli 2004, 19:30
3 Postings

Bis zu 20.000 wild lebende Papageien sollen auf der Insel wohnen - Rugby Club beheimatet mehrtausendköpfige Kolonie

London - Wild lebende Papageien verwandeln Teile Großbritanniens und vor allem Londons in exotisch anmutende Landstriche. Die Zahl der exotischen Vögel steige jährlich um 30 Prozent, berichtete die BBC am Mittwoch unter Berufung auf eine Studie der Universität Oxford. "Manche Waldgebiete klingen schon eher nach tropischem Regenwald als nach Park am Stadtrand", wurde Adam Tandy aus dem Londoner Stadtteil Richmond zitiert.

Nach Schätzungen sollen bis zu 20.000 wild lebende Papageien auf der Insel wohnen, allein 3.000 leben den Angaben zufolge auf dem Sportplatz des Esher Rugby Club in Surrey.

Ursprünglich kommen die meisten der jetzt im Vereinigten Königreich lebenden Vögel aus Südasien, Indien und Brasilien. Dank milder Winter und mangels natürlicher Feinde vermehrten sich die Tiere auf der Insel deutlich schneller als erwartet, hieß es.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.