Kunst im sozialen Raum

7. Juli 2004, 19:48
posten
Am Freitag, dem 9. Juli 2004 findet ab 19:30 Uhr in Ottensheim eine öffentliche Diskussionsrunde im Rahmen des Projekts "ARTWORKS Gründerinnen-Werkstatt für Künstlerinnen" statt.

Diskutantinnen

  • Uli Böker, Bürgermeisterin von Ottensheim, bis 2003 Geschäftsführerin des Festivals der Regionen und aktiv im Kulturbereich
  • Mag.a Sylvia Amann, selbständige Beraterin für EU-Förderungen in Kunst und Kultur mit Schwerpunkt Regionen, davor Geschäftsführerin der KUPF
  • Mag.a Katharina Lenz, Künstlerin, Projekte der "Kunst im sozialen Raum", u.a. Mitglied bei Wochenklausur
  • und den Teilnehmerinnen der ARTWORKS Gründerinnen-Werkstatt
  • Moderation: Andrea Mayer-Edoloeyi (FIFTITU%), Karin Wolf (Institut für Kulturkonzepte)

    Hintergrund

    In der ARTWORKS Gründerinnenwerkstatt entwickeln 25 Künstlerinnen aus ganz Österreich ihre Geschäftsideen für künstlerische Dienstleistungen im Dritten Sektor weiter. Der ländliche Raum und regionale Strukturen können interessante Anknüpfungspunkte für künstlerische Projekte mit gesellschaftspolitischen Inhalten sein. Gerade im ländlichen Raum ist die Schnittstelle zwischen Kunst und Sozialem ein noch viel zuwenig erschlossenes Arbeitsfeld. Diese Diskussionsrunde dient dem Austausch von Expertinnen und Künstlerinnen und der inhaltlichen Diskussion eines interessanten Feldes.

    Nähere Informationen zu ARTWORKS. (red)

  • 9. Juli 2004
    19.30 Uhr
    Gasthof zur Post in Ottensheim
    1.Stock
    Linzer Straße 17
    Share if you care.