"Ärzte ohne Grenzen" fordern Medikamenten-Zugang für alle

7. Juli 2004, 13:32
posten

Behandlung ist auch in Entwicklungsländern möglich - bessere Praxis tut Not

Aids-Behandlung in Entwicklungsländern: "Wille ist gefragt" Ärzte ohne Grenzen forderten "Zugang für alle" - zu Medikamenten, Information und Betreuung

Wien - "Zugang für alle" lautet das Motto der 15. Welt-Aidskonferenz, die am kommenden Sonntag in Bangkok beginnt. Zugang zu Medikamenten, Information und Betreuung für HIV-Infizierte vor allem in Entwicklungsländern forderte am Mittwoch denn auch im Vorfeld der Konferenz die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen".

Im Jahr 2003 starben in Südafrika mehr Menschen an Aids als an irgend einer anderen Todesursache. Allein diese Tatsache macht den dringenden Handlungsbedarf in punkto medizinische Versorgung deutlich. "Dass die lange umstrittene Behandlung von Aids auch in Entwicklungsländern möglich ist, hat unsere Organisation seit dem Jahr 2000 an über 13.000 Patienten gezeigt", betonte der Tiroler "Arzt ohne Grenzen" Anton Petter im Rahmen einer Pressekonferenz. Man müsse es nur richtig anpacken und Willen zeigen. Der Mediziner war neun Monate lang als leitender Arzt im "Vorzeigeprojekt der HIV/Aids-Behandlung" in Khayelitsha in Südafrika im Einsatz.

Logistik

Eine Herausforderung sieht Petter beispielsweise in der Herstellung, Zulassung und Verteilung praktischer und vor allem kindgerechter Medikamente. Fixed-dose combinations, bei denen Patienten zwei Mal täglich eine Tablette - ein Mix aller benötigten Arzneien - einnehmen, würden benötigt. Weiters müsse genügend lokales Personal ausgebildet werden, um die Behandlung auch wirklich sicher zu stellen.

Praktisches Umdenken sei auch beim Problemschnittpunkt Tuberkulose (TBC) und Aids gefragt. Bis zu 70 Prozent der TBC-Patienten seien auch mit HIV infiziert, und die Schwindsucht sei global gesehen wiederum die Haupt-Todesart der Aids-Kranken. Es sei daher notwendig die TBC- und die HIV-Therapie zu verbinden. Einen Strich durch die Rechnung machen hierbei allerdings bisher die hierarchisch strukturierten TBC-Programme, erklärte Petter.(APA)

Share if you care.