Telekom-Control-Kommission vergibt WLL-Frequenzen

14. Juli 2004, 10:23
posten

Auktion voraussichtlich im Oktober 2004

Die Telekom-Control-Kommission (TKK) startet mit der Veröffentlichung der Ausschreibung im Amtsblatt der Wiener Zeitung das Frequenzvergabeverfahren für Richtfunkverteilsysteme (WLL) im 3,5 GHz-Bereich. Zur Vergabe gelangen in sechs verschiedenen Regionen 17 Frequenzpakete mit unterschiedlichen Bandbreiten und Nutzungsbedingungen. Die Frequenzpakete sind für die Anbindung von Endkunden per Funk im Rahmen der Erbringung öffentlicher Kommunikationsdienste vorgesehen. Die Mindestgebote aller Pakete betragen in Summe 407.600 Euro.

Für breitbandige Datenübertragungsdienste

"Die WLL-Technologie ist vor allem für breitbandige Datenübertragungsdienste hervorragend geeignet und wird - ganz im Sinne der Breitbandinitiative - den Breitbandausbau in Österreich weiter forcieren", erläutert Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, die Vorteile von Richtfunkverteilsystemen. "Wireless Local Loop (WLL) kann insbesondere Randgebiete rasch und flächendeckend versorgen und damit die Breitbandpenetration in bislang schlecht versorgten Gebieten steigern", so Serentschy weiter.

Zweistufiges Vergabeverfahren

Mit Ende der Ausschreibungsfrist am 09.09.2004 beginnt das zweistufige Vergabeverfahren. In einem ersten Schritt prüft die TKK die eingebrachten Anträge in Hinblick auf das Vorliegen der wirtschaftlichen und technischen Voraussetzungen. In der zweiten Stufe erfolgt die Auktion aller Frequenzpakete in Form eines offenen, aufsteigenden simultanen Mehrrundenverfahrens.

"Die TKK hat sich bewusst dafür entschieden, die Frequenzpakete regional und nicht bundesweit zu vergeben, um den Wettbewerb auf regionaler Ebene zu fördern", so Serentschy. "Auch kleinere Betreiber sollen motiviert werden, Kommunikationsdienste rasch und flächendeckend in für sie wirtschaftlich interessanten Regionen anbieten zu können." Mit einem Abschluss des Verfahrens ist Ende Oktober 2004 zu rechnen.

Die Ausschreibungsunterlagen sind auf der Website der RTR-GmbH http://www.rtr.at abrufbar. Die Versteigerungsregeln werden voraussichtlich im August 2004 ebenfalls auf der Website veröffentlicht.(red)

Share if you care.