Postversicherung 2003 mit Rekordergebnis

18. Juli 2004, 18:29
posten

EGT wuchs um 85,6 Prozent auf 3,23 Millionen Euro - Prämieneinnahmen stiegen um 14,6 Prozent auf 57,42 Millionen Euro

Wien - Die Postversicherung AG konnte 2003 ein Rekordergebnis erzielen: Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) stieg um 85,6 Prozent auf 3,23 Mio. Euro, geht aus dem nun vorliegenden Geschäftsbericht hervor. Der Jahresgewinn belief sich auf 1,99 (0,84) Mio. Euro, die Eigenkapitalrentabilität (Return on Equity/RoE) auf 32,1 (18,7) Prozent.

An die Eigentümer BAWAG P.S.K. (40 Prozent) und Österreichische Post AG (60) Prozent wird eine Dividende von 1,5 Mio. Euro ausgeschüttet, 2002 waren es 0,5 Mio. Euro.

Stillen Reserven verdreifacht

Die stillen Reserven wurden 2003 gegenüber 2002 auf 8,3 (3,2) Mio. Euro fast verdreifacht, der Gewinnpolster auf 1,4 Mio. Euro verdoppelt. Die Kapitalanlagen erhöhten sich um 26,1 Prozent auf 284,37 Mio. Euro.

Die abgegrenzten Prämieneinnahmen des fast ausschließlich in der Lebensversicherung tätigen Unternehmens erhöhten sich um 14,6 Prozent auf 57,42 Mio. Euro. Die Aufwendungen für Versicherungsfälle stiegen um 36,9 Prozent auf 5,79 Mio. Euro. Grund für diesen starken Anstieg seien vor allem sofort beginnende Renten, so Vorstandschef Leopold Heidenreich.

Die laufenden Prämien in der Kapitalversicherung wuchsen von 8,45 auf 10,44 Mio. Euro, in den Rentenversicherung von 5,66 auf 6,71 Mio. Euro. Die verrechneten Prämien in der Unfallversicherung beliefen sich auf 0,26 (0,23) Mio. Euro. Die Gewinnbeteiligung in der Lebensversicherung wurde auf 4,5 (5,0) Prozent zurückgenommen.

Bei der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge setzte die Postversicherung im Vorjahr 2.345 Stück ab, so Heidenreich. Die Versicherungssumme erhöhte sich in der Lebensparte von 97,8 Mio. Euro auf 135,8 Mio. Euro. Der Vertrieb erfolgt fast ausschließlich (96,2 Prozent) über die Postfilialen.

Für 2004 ist eine Steigerung der Prämieneinnahmen in der Lebensversicherung auf 63 Mio. Euro geplant. Das EGT soll mit rund 3 Mio. Euro auf einem ähnlichen Niveau wie 2003 liegen. Auch der RoE vor Steuern soll stabil bei 30 Prozent gehalten werden.(APA)

Share if you care.