Gruppe A: Peru rettet einen Punkt

10. Juli 2004, 11:27
posten

Nur 2:2 für den Ver­anstalter zum Auftakt gegen Bolivien nach 0:2 - Bayern-Star Pizarro traf per Elfer - Sieg für Kolumbien

Lima - Gastgeber Peru hat am Mittwoch zum Auftakt der Fußball-Copa-America einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die "Inkas" kamen in Gruppe A vor 45.000 Fans in Lima über ein 2:2 (0:1) gegen Außenseiter Bolivien nicht hinaus. Nach 0:2-Rückstand durch Treffer von Botero (35.) und Alvarez (56.) retteten Tore von Pizarro (68., Elfmeter) und Palacios (86.) die Hausherren vor einem total verpatzten Beginn. Tabellenführer nach dem ersten Spieltag ist Titelverteidiger Kolumbien nach einem 1:0 (1:0) gegen Venezuela.

Die übernervösen Peruaner versprachen ihren enttäuschten Anhängern eine deutliche Steigerung. "Wir müssen cool auftreten und dürfen nicht schnelles Spielen mit Panik verwechseln", erklärte Teamchef Paulo Autuori. (APA/Reuters)

Mittwoch-Ergebnisse Copa America in Peru:

  • Gruppe A:
  • Venezuela - Kolumbien 0:1 (0:1)
    Lima, 45.000. Tor: Moreno (21., Elfmeter)

  • Peru - Bolivien 2:2 (0:1)
    Lima, 45.000. Tore: Pizarro (68., Elfmeter), Palacios (86.) bzw. Botero (35.), Alvarez (56.)
    • Erleichterung bei der peruanischen Mannschaft.

      Erleichterung bei der peruanischen Mannschaft.

    Share if you care.