Böhmdorfer kehrt auf die Abgeordnetenbank zurück

8. Juli 2004, 17:02
3 Postings

Ex-Justizminister nimmt den Platz des niederösterreichischen FP-Mandatars Anton Wattaul ein - auch SP nominiert neue Parlamentarier

Wien - Im Nationalrat sind heute vier neue Abgeordnete angelobt worden. Neu in den Reihen der SPÖ sind Elisabeth Hlavac und Richard Leutner, die Freiheitlichen werden künftig vom jüngst zurückgetretenen Justizminister Dieter Böhmdorfer und dem Salzburger Abgeordneten Markus Fauland unterstützt.

Für den ehemaligen Justizminister musste der niederösterreichische Mandatar Anton Wattaul weichen, Fauland ersetzt Eduard Mainoni, der ins Infrastruktur-Staatssekretariat gewechselt ist. Böhmdorfer übernimmt nun von Helene Partik-Pable die Rolle des Justizsprechers, die stellvertretende Klubobfrau wird dafür Kultursprecherin. Nachfolger Mainonis als Verkehrssprecher wird der Tiroler Abgeordnete Klaus Wittauer. Bei der SP-Fraktion war die Umstellung durch den Wechsel von Uli Sima in die Wien Stadtregierung bzw. den freiwilligen Abschied von Metaller-Chef Rudolf Nürnberger nötig geworden.

Hlavac (52) ist im Parlament keine Unbekannte. Ab April 1988 war sie eineinhalb Jahre Mitglied des Bundesrats, anschließend zog sie für fünf Jahre in den Nationalrat ein. Im Anschluss folgte wieder ein Gastspiel im Bundesrat. Ab 1996 war Hlavac mit einem Jahr Unterbrechung wieder im Nationalrat vertreten, ehe sie 2003 zurück in die Länderkammer wechselte. In den 90-er Jahren war Hlavac auch ein Jahr im Europaparlament.

Leutner (48) ist hauptberuflich Leitender Sekretär des ÖGB und gilt als Sozialexperte. Bisheriger Karriere-Höhepunkt des neuen SP-Abgeordneten war zwischen 1991 und 1997, als er als Präsident des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger amtierte.

Böhmdorfer (61) hat als Abgeordneter bisher praktisch keine Parlaments-Erfahrung. Der Anwalt gehörte dem Hohen Haus de facto nur während der Zeit der letzten Regierungsbildung 2002/2003 an. Von 29. 2. 2000 bis 25. 6. 2004 fungierte Böhmdorfer als Justizminister.

Fauland (36) kommt aus Salzburg und ist dort als Landesgeschäftsführer der Freiheitlichen bekannt geworden. Im Nationalrat war er noch nie vertreten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ex-Justizminister Dieter Böhmdorfer beerbt Helene Partik-Pable in der Rolle des FP-Justizsprechers.

Share if you care.