Argon Verlag wird eingestellt

12. Juli 2004, 22:06
posten

Die Fischer Verlage wollen sich auf "Kernmarken" konzentrieren

Frankfurt/Main - Die Frankfurter S. Fischer Verlage stellen die Berliner Tochter Argon Verlag ein. Wie Fischer am Dienstag mitteilte, sollen die Werke der Argon-Autoren wie etwa Florian Illies ("Anleitung zum Unschuldigsein") und Daniel Bielenstein ("Die Frau fürs Leben") künftig in anderen Programmen des Hauses erscheinen. "Ich denke, dass die Programme durch diese Autoren belebt werden", sagte Peter Lohmann, der für den Argon Verlag zuständige Programmgeschäftsführer. Als Grund für die Schließung wurden "die grundlegenden Veränderungen im Buchhandel" genannt. Diese machten eine "Konzentration auf Kernmarken" nötig. Die Fischer Verlage wollen sich künftig auf drei Markennnamen konzentrieren: S. Fischer, Scherz und Krüger.

Bei Argon wurden viele deutsche Autoren verlegt, aber auch Sachbücher. Das Profil des Verlags bezeichnete Lohmann als "Metropolenprogramm"; Argon hat seinen Sitz in Berlin und brachte jährlich etwa zwanzig Neuerscheinungen heraus. Der Verlag wurde 1952 als Tochtergesellschaft der Zeitung "Tagesspiegel" gegründet. Mitte der 80er Jahre wurde er als Berliner Kulturverlag reaktiviert. Von 1995 bis 1998 stand der Argon Verlag mit der Nicolaischen Verlagsbuchhandlung unter gemeinsamer Geschäftsführung. 1996 kam er zu den Fischer Verlagen. (APA/dpa)

Share if you care.