Israelischer Militärgeheimdienstchef: Iran hat bis 2007 Atombombe

7. Juli 2004, 17:31
53 Postings

"Für die ganze Welt beunruhigend"

Jerusalem - Der Iran wird nach den Worten des Chefs des israelischen Militärgeheimdienstes, General Aharon Seevi Farkash, bis 2007 über die Atombombe verfügen. "Der Iran hat nicht die Absicht, sein Atomprogramm zu beenden", sagte Seevi Farkash am Dienstag im staatlichen israelischen Fernsehen. "Und wenn es ihm gelingt, es bis Frühjahr 2005 fortzusetzen, wird es in den darauffolgenden zwei Jahren die Atombombe besitzen." Dies sei nicht nur für Israel, sondern für die ganze Welt "beunruhigend".

Derzeit hält sich der Chef der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), Mohamed el Baradei, zu Gesprächen in Israel auf, um für einen atomwaffenfreien Nahen Osten zu werben. Israel gilt inoffiziell als Atommacht und soll bis zu 200 nukleare Sprengköpfe besitzen. Das Land hat den Besitz von Atomwaffen weder bestätigt noch dementiert. Das iranische Atomprogramm steht unter strenger Beobachtung der IAEO. Die USA verdächtigen Teheran, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Atomkraft heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. (APA)

Share if you care.