Stellenmarkt: Hightech-Sektor atmet auf

14. Juli 2004, 10:26
posten

Größter Gewinner ist die Informations-und Kommunikationstechnik

Die Anzeigenauswertung des Stellenberaters Adecco signalisiert das Ende der Talfahrt auf dem deutschen Stellenmarkt. Im zweiten Quartal blieb das Stellen-Angebot in den untersuchten 40 Tageszeitungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu konstant. Während die öffentlichen Dienstleister 20 Prozent weniger freie Positionen ausschrieben, stieg die Zahl der Jobofferte aus der Privatwirtschaft um durchschnittlich vier Prozent. Größter Gewinner ist die Informations- und Kommunikationstechnik.

Von Personaleinsparungen deutlich betroffen

Während der IT-Sektor nach dem Kahlschlag der vergangenen Jahre ein Angebotsplus von mehr als 20 Prozent verbuchen kann, schrumpft das Angebotsvolumen im öffentlichen Sektor. Sowohl Behörden als auch Hochschulen und Universitäten sind von Personaleinsparungen deutlich betroffen.

Grund für die Wiederbelebung des IT-Sektors sind die optimistischen Konjunkturerwartungen, die Unternehmen dazu bewegen mehr Personal einzustellen. Dieser Aufwärtstrend kommt vor allem Informatikern und IT-Spezialisten zu Gute. In der Werbebranche geht die Durststrecke ebenfalls zu Ende. Folglich nahmen die Jobchancen für Grafiker, Werbefachleute, Promoter und Callcenteragents insgesamt um 24 Prozent zu. (pte)

Link

Adecco

Share if you care.