"Kopflos" zahlen mit Karte und Code

19. Juli 2004, 16:22
1 Posting

Mit einem neuen Werbeauftritt zeigt die Maestro-Kampagne von Demner, worauf es beim Einkaufen ankommt - Mit Ansichtssache

Seit einigen Wochen schon im Print zu sehen, wird die Idee nun auch erstmals ins TV übersetzt: nämlich dass man bei dem Lieblingshobby der Österreicher und Österreicherinnen, dem Einkaufen, im wahrsten Sinne des Wortes sogar seinen Kopf vergessen kann, solange man nur seine Maestro-Karte dabei hat.

In Szene gesetzt wurde die TV-Premiere von Maestro von Starregisseur Ron Eichhorn: Die junge Dame in der Umkleidekabine vergisst, als sie zur Kasse geht, doch glatt, ihre Hose wieder anzuziehen. Aber das bemerkt sie nicht ... Denn sie hat noch etwas ganz anderes vergessen: ihren Kopf.

Damit wird der einzigartige Produktvorteil von Maestro überraschend und humorvoll auf den Punkt gebracht: Ob in der Boutique, an der Tankstelle oder im Supermarkt – mit Maestro hat man einfach alles, was man an der Kasse braucht. (red)

Credits

Auftraggeber: Europay Austria GmbH | Geschäftsleitung: Peter Neubauer, Dr. Ewald Judt | Marketing/Werbeleitung: Mag. Brunhild Gabriel, Dr. Barbara Pfeiffer | Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann | Konzept: Robert Wohlgemuth, Florian Nussbaumer, Florian Gigler | CD/AD: Robert Wohlgemuth | Text: Florian Nussbaumer, Florian Gigler | Grafik: Katja Pistracher | Etat-Director: Mag. Alexander Holzer | KB: Petra Prendinger | KB-Assistenz: Mag.(FH) Daniela Steiner | TV-Producer: Johannes Rudolph | Filmproduktion: Filmhaus | Regie: Ron Eichhorn

Share if you care.