Gehrer: Künftig neun oder zehn Pädagogische Hochschulen

16. Juli 2004, 15:06
7 Postings

Bildungsministerin: "Graz und Linz brauchen keine zwei Pädagogische Akademien" - Derzeit mehr als 50 Pädagogische Akademien und Institute

Wien - Nach der bis 2007 geplanten Umwandlung der Pädagogischen Akademien in eigene Hochschulen werden voraussichtlich nur mehr neun oder zehn Einrichtungen übrig bleiben. Dies bekräftigte Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) am Montag Abend im Michelstetten (NÖ) vor Journalisten. Dabei sollen die Ausbildung der Volksschul-, Hauptschul-, Sonderschul- und Polytechnikumslehrer sowie deren Fort- und Weiterbildung unter ein Dach kommen. Ebenfalls integriert werden soll die religionspädagogische Ausbildung, für die aber weiter die Kirche zuständig bleibt.

"Ich stelle mir vor, dass es künftig neun oder zehn Pädagogische Hochschulen gibt", so Gehrer. In jedem Bundesland soll es eine Einrichtung geben, in einigen kleineren auch Außenstellen. Klar sei aber, dass etwa Graz und Linz keine zwei Pädagogischen Akademien bräuchten.

Derzeit gibt es mehr als 50 Pädagogische Akademien (Lehrer-Ausbildung) bzw. Pädagogische Institute (Lehrer-Fortbildung). Die Umwandlung dieser Einrichtungen in Hochschulen ist im Akademie-Studiengesetz 1999 verankert und muss bis spätestens 2007 vollzogen sein. (APA)

Share if you care.