NZZ-Gruppe und PubliGroupe intensivieren Zusammenarbeit

14. Juli 2004, 14:35
posten

Kreuzbeteiligungen bis Jahresende geplant

Die NZZ-Gruppe und der Waadtländer Werbe- und Medienkonzern PubliGroupe wollen ihre Zusammenarbeit auf der Ebene der Verlagsbeteiligung und der Medienvermarktung im Großraum Zürich ausbauen. PubliGroupe will bis Ende 2004 eine Minderheitsbeteiligung an der Akeret AG Druck und Verlag, die den "Zürcher Unterländer" herausgibt, sowie die Hälfte ihrer Minderheitsbeteiligung an der Zürichsee Presse AG in die NZZ-Tochter Freie Presse Holding AG (FPH) einbringen.

Im Gegenzug werde PubliGroupe eine entsprechende Minderheitsbeteiligung an der FPH übernehmen, teilten die beiden Unternehmen am Dienstag mit. Es sei vorgesehen, dass die NZZ-Gruppe und die PubliGroupe in den Folgejahren weitere Anteile der von ihnen gehaltene Verlagsbeteiligungen einbringen würden.

Die NZZ werde zudem ihr Verkaufsteam als NZZ-Filiale in das Netzwerk der Publicitas einbringen. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilungen Anzeigenmarkt, Rubrikenmarkt und Service Center würden per Anfang 2005 in die Strukturen integriert. (APA)

Share if you care.