Wiener Neudorf: 24-Jähriger fünf Stunden in der Gewalt von vier Räubern

7. Juli 2004, 19:54
5 Postings

Nach Überfall fuhren Unbekannte mit Opfer nach Wien - Flucht gelang an Kreuzung - Fahndung negativ

Einem brutalen Raubüberfall mit anschließender Entführung war ein 24-Jähriger am Montag in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) ausgesetzt. Nach rund fünf Stunden gelang dem Kellner in Wien die Flucht. Die Fahndung nach den vier Tätern verlief ergebnislos, so die NÖ Sicherheitsdirektion.

Nachdem der aus Warth (Bezirk Neunkirchen) stammende Mann gegen 16.00 Uhr in Wiener Neudorf geparkt hatte und aus seinem Pkw stieg, fragten ihn vier Unbekannte nach einer Straße. Als er den Stadtplan aus dem Auto holen wollte, traten ihn die Männer in den Genitalbereich, zerrten ihn in den Wagen und fuhren nach Wien.

In einem Abbruchhaus in Wien-Hernals wurden dem 24-Jährigen Handy, Armbanduhr, Führerschein, sowie die Brieftasche samt Bankomatkarte und 50 Euro Bargeld abgenommen. Die Täter bedrohten ihn mit einem 25 Zentimeter langen Küchenmesser, um den Bankomatcode zu erfahren. Anschließend fuhren sie mit dem Opfer in Wien weiter. An einer Kreuzung gelang es dem Überfallenen, aus dem Fahrzeug zu flüchten. (APA)

Share if you care.